Alexander-Technik Frankfurt

Möchtest du ...

  • dein Leben leichter, erfüllter und schmerzfreier mit Alexander-Technik gestalten?
  • auf die Veränderungen in deinem Leben selbst  einwirken?
  • mit Präsenz-Unterricht in Frankfurt,
  • oder von Zuhause aus – Online?

Dann...

Alexander-Technik - der Weg für Menschen, die sich folgendes wünschen:

Schmerzen reduzieren oder auflösen

Akute und chronische Schmerzen können einen im Alltag enorm beeinträchtigen. Häufig sind dafür Fehlhaltungen die Ursache und viele wissen gar nicht, wie leicht es wäre, dies selbst zu verändern. Mit Alexander-Technik wird es gewiss leichter und erträglicher. Du lernst, wie du bestmöglich mit Bewegungseinschränkungen umgehen kannst. Meistens lösen sich Schmerzen sogar auf.

Bewegungseinschränkungen verringern

Die Beweglichkeit beim Yoga fehlt, der Schulterblick im Auto ist schwierig, Bücken ist immer anstrengend und die Einkäufe werden auf dem Weg vom Auto ins Haus immer schwerer? Das sind Einschränkungen und Momentaufnahmen, die sich durch Alexander-Technik nachhaltig verringern lassen. Finde zurück zur Leichtigkeit in deinen Bewegungen.

Vor Gruppen sprechen - mit Leichtigkeit

Egal, ob du auf der Messe in Frankfurt mit oder vor hunderten Menschen sprichst, in der Schule vor einer Klasse oder bei einer großen Familienfeier: Manchmal bricht die Stimme, die Finger werden schwitzig, das Gesicht wird rot. Den konstruktiven Umgang damit zeigen dir die Prinzipien der Alexander-Technik.

Höchstleistung vollbringen

Viele Tätigkeiten erfordern auch im Alltag Excellence: ein Musikinstrument spielen, Meetings leiten, Tanzen, Klettern, Reden halten, … Es gibt viele Bereiche, in denen wir uns verbessern können, um mehr Erfüllung zu finden und um gemeinsam mit anderen mehr zu erreichen. Die Alexander-Technik bietet mit ihren Prinzipien einen Rahmen, in dem man sich und seine Fähigkeiten neu entdecken kann.

Aktuelle Termine in Frankfurt

Gesundheit am Arbeitsplatz

Am 28. April ist Welttag - Gesundheit am Arbeitsplatz

Ungünstige und einseitige Haltungsmuster am Arbeitsplatz führen zu Gesundheitsproblemen, die Fehlzeiten bis hin zur Arbeitsunfähigkeit verursachen. Alexander-Technik ist nachweisbar eine sehr wirksame Methode, berufsbedingten Schäden am Bewegungsapparat, Spannungskopfschmerzen und stressbedingten Symptomen vorzubeugen, um zu körperlicher und mentaler Ausgeglichenheit zu gelangen. Für viele Unternehmen gehört Alexander-Technik mittlerweile als gesundheitsfördernde Maßnahme zum Arbeitsalltag. 
Die positiven Auswirkungen sind bei jeglicher Form von Arbeit zu vermerken. Sei dies stundenlanges Sitzen vor dem Computer, die Pflege von Menschen, das Stehen am Band oder das Bedienen von Maschinen.

Das 3 für 2 Angebot zum Welttag

 „Alexander-Technik fördert Gesundheit am Arbeitsplatz“
(Welttag – Gesundheit am Arbeitsplatz, 28. April 2022)

Für alle Frankfurter, die in die Umsetzung gehen möchten und eigenverantwortlich für ihre Gesundheit am Arbeitsplatz sorgen möchten.
Auch Unternehmer können dieses Angebot an ihre Mitarbeiter empfehlen und die Kosten dafür übernehmen.
Buche drei Coaching Einheiten (zweimal in Präsenz, einmal Online) und zahle nur zwei.
Nach den drei Einheiten, weisst du

✅  welche Fehlhaltungen zu Verspannungen führen und wie du diese mit Leichtigkeit verändern kannst.

✅  welche einfachen Mittel es gibt, an jedem Arbeitsplatz ein ergonomisch gesünderes Umfeld zu schaffen, das für Erleichterung sorgt.

✅  Wie du achtsame Körperübungen in deinen Alltag integrieren kannst um schmerzfreier und entspannter zu Arbeiten und langfristig gesund zu bleiben.

Wenn du an dem 3 für 2 Angebot des Alexander-Technik-Coachings interessiert bist, dann schicke eine E-Mail an post@maikelenz.de

Oder vereinbare ein telefonisches Kennenlerngespräch.
Das Angebot gilt bis einschließlich 31. Mai 2022.

„Zwischen Reiz und Reaktion gibt es einen Raum. In diesem Raum liegt die Kraft zu wählen wie wir reagieren. In unserer Reaktion zeigt sich unsere Größe und unsere Freiheit.“

-- Viktor Frankl

Diesen Raum immer wieder neu zu entdecken, stellt für mich den besonderen Charme der Methode dar.

Wenn du jetzt eine Alexander-Technik Lektion in Frankfurt ausprobieren möchtest, dann 

Lass uns telefonieren

Was meine Kunden sagen

Maike Lenz-Scheele unterstützt mich bei allen meinen Themen aus dem Berufsalltag, im Privaten oder auch bei Konfliktsituationen. Der Blick liegt dabei sowohl auf dem Körper als auch auf dem Denken und den Emotionen. Wie kann ich alte Muster lassen und mehr Freiraum in meinem Handeln und meinem Körpergefühl kreieren? Wie kann ich mich mehr wahrnehmen und weniger Anspannung im Körper ansammeln? Wie kann ich neue Alternativen erproben? Bei dieser Selbsterforschung ist Maike eine sehr kompetente und unterstützende Begleiterin. Oft hilft mir auch ihr Humor einen neuen Blickwinkel einzunehmen. Es ist für mich sehr wohltuend bei ihr zu lernen meinen Körper als wissenden Unterstützer zu verstehen. Vielen Dank dafür!
weiblicher Avatar
Sarah Walz, Offenbach
Lehrerin
Ich lerne und praktiziere seit über 20 Jahren Alexandertechnik. In meiner Gesangsausbildung habe ich diese Art der Körperarbeit kennengelernt und erlebt, wie ich mit einer entspannten Körperhaltung meine stimmlichen Möglichkeiten ganz anders entfalten konnte. Nach meinem Umzug nach Frankfurt habe ich Maike Lenz kennengelernt und werde seit über 10 Jahren von ihr sehr aufmerksam und professionell begleitet. Sich ganzheitlich wahrzunehmen, und anzunehmen, bewußt loszulassen und sich selbst zu begegnen im Sinne der Alexandertechnik hat für mich sehr viele positive Auswirkungen auf meinen Lebensalltag. Es gibt hier keinen esoterischen Hintergrund, ich erlebe das so, dass wir uns in den Alexanderstunden gemeinsam dem Leben öffnen, wie es ist. Nach jeder Stunde kehre ich mit einer aufrechteren Haltung und Aufmerksamkeit wieder neu in meinen Alltag zurück.
weiblicher Avatar
Antje Schweizer, Franfurt
Poetin und Familienmanagerin
"Ich bin seit über 10 Jahren bei Maike Lenz-Scheele und es gefällt mir sehr gut, dass sie Alexander Technik mit anderen Methoden kombiniert. Ursprünglich kam ich, wegen massiven Kopfschmerzen und in kurzer Zeit sind diese durch die Alexander Technik verschwunden Ich blieb dabei, weil die Stunden mir insgesamt sehr gut getan haben und nehme an Einzelstunden, Gruppenstunden und Onlinekursen teil. Jedes Mal ist es eine wunderbare Zeit, in der ich lerne mich durch den Alltag geschmeidiger und leichter zu bewegen. Meine Körperhaltung ist freier und ich habe die Freude an Bewegung neu entdeckt.
Gretel Ghamsharick, Frankfurt
Studienrätin bei Land Hessen
Da ich viel am Computer sitze sind Rückenschmerzen ein großes Thema bei mir gewesen. Ich hatte einiges ausprobiert, das aber immer nur kurzfristig geholfen hat. Durch die Integration der Alexander-Technik in meinen Berufsalltag hat sich etwas entscheidend verändert und Rückenschmerzen gehören für mich nun der Vergangenheit an. Wenn ich es mal vergesse und durch meinen Körper aufmerksam gemacht werde, kann ich jetzt leicht und schnell intervenieren. Es ist einfach ein gutes Gefühl zu wissen was man tun muss, damit es einem gut geht. Da ich nun entdeckt habe, wie einfach man durch seine Gedanken den eigenen Körper steuern kann, bin ich gespannt, was sich noch alles durch die Alexander-Technik verändern lässt.
männlicher Avatar für Kundenfeedback
Boris Marketing, Bad König
Marketingagentur

Alexander-Technik kann dein Leben, in den unterschiedlichsten Formen, bereichern

Gruppenstunden mit Alexander-Technik

Gruppenstunden stellen eine wunderbare Ergänzung zum individuellen Unterricht dar. Häufig fällt es leichter, bei anderen Bewegungs- oder Verhaltensgewohnheiten zu sehen, als bei einem selbst, denn wir haben alle unsere blinden Flecken. Partnerübungen können dabei helfen, den eigenen Körper und seine Bewegungsgewohnheiten besser kennenzulernen. Die Gruppendynamik unterstützt dabei den Lernprozess.
Es gibt bestimmte Situationen, für deren Durchführung man andere Menschen zur Interaktion benötigt oder sogar ein Publikum. Für die Simulation von Meetings, der Präsentation eines Projektes, dem Sprechen mit Mikrofon sowie dem Umgang mit Lampenfieber und allen weiteren Formen der Kommunikation kann es äußerst hilfreich sein, dies erst in einer geschützten Atmosphäre und mit gutgesinnten Gruppenmitgliedern zu üben.

Gruppenaktivitäten mit Ball und den Prinzipien der ALexander-Technik

Einzelstunde in Alexander-Technik

Maike erklärt Anatomie am Skelett

Zuerst einmal gilt es in einer Einzelstunde zu klären, woran Klient:innen arbeiten möchten. Häufig kommen Menschen zu mir und sagen: „Meine Schultern tun weh“ oder auch „Mein Knie macht Probleme.“ Dann hake ich genauer nach, in welchen Situationen diese Einschränkungen beobachtet wurden.

Es geht nicht darum, das Symptom zu behandeln, sondern um den Körper konstruktiver in einer bestimmten Situation oder bei einer bestimmten Aktivität anzuwenden. Neben der gezielten Beschäftigung mit Aktivitäten findet in Einzelstunden auch klassische Stuhl- und Tischarbeit statt, bei der die Berührung und Bewegung durch die Hände der Lehrerin oder des Coaches wichtiger Bestandteil ist. Die sanften Bewegungsimpulse helfen den Klient:innen, eine neue Erfahrung zu machen und sich selbst mit einer ausgeglicheneren Körperspannung zu erleben.

Die Prinzipien der Alexander-Technik ortsunabhängig in das Leben integrieren

Frankfurt ist eine wunderbare und vielseitige Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten und der ihr eigenen Kombination aus Schnelllebigkeit, Wirtschaft und Kultur, von Historie und Neuzeit, doch muss man nicht extra nach Frankfurt fahren, um bei Maike Lenz-Scheele Alexander-Technik Stunden zu erhalten.

Das ist auch online möglich.

Spätestens durch die Pandemie haben viele Menschen begonnen, Online-Angebote wahrzunehmen und zu merken, dass auf diese Weise viel mehr möglich ist, als man vorher dachte.

Auch innerhalb der Welt der Alexander-Technik waren viele Lehrende skeptisch. Sie bezweifelten, dass es funktionieren würde, die Prinzipien der Alexander-Technik online zu vermitteln. Sie mussten jedoch einsehen, dass ihre Bedenken unbegründet waren.

Da die Alexander-Technik auch verbal vermittelt wird und auf mentalen Prinzipien beruht, ist auf dem virtuellen Wege sehr viel möglich.

Auch das Gruppengefühl kann sich bei einer Videokonferenz problemlos entwickeln. Von Klient:innen habe ich nach drei Monaten Pause die positive Rückmeldung bekommen: „Ich vermisse unsere Online-Gruppe.“

Ich empfinde eine Kombination aus Präsenz- und Online-Unterricht als optimal. Die körperliche Erfahrung der praktischen „hands on“-Arbeit und die mentale Klarheit und Eigenständigkeit der Klient:innen im Rahmen der Online-Alexander-Technik-Stunden ist eine wunderbare Ergänzung.

 

Alexander-Technik Online-Training

Die Alexander-Technik: dein Weg zu Flexibilität in Bewegung und Denken

Die Zahl der Heilmethoden im weitläufigen Feld der sogenannten „Bewegungsprobleme“ wächst ständig und man könnte daraus schließen, dass vielen dieser Probleme eine Krankheit zugrunde liegt, die es nur zu „heilen“ gilt.
Es machen sich nur sehr wenige Menschen bewusst, dass ihr sogenanntes „Bewegungsproblem“ vielleicht gar nicht von einer Krankheit ausgelöst wird, sondern dass sie selbst Hauptverursacher sind – dass sie sich selbst dadurch schaden, wie sie etwas tun, wenn sie etwas tun.
Vielleicht geht es dir manchmal ähnlich: Du schreibst zum Beispiel einen Brief oder telefonierst, und dabei hältst du den Kugelschreiber oder den Telefonhörer zu fest. Du hältst ihn so fest als wäre er eine Zitrone, die ausgepresst werden soll. Dem Gegenstand in deiner Hand schadet das kaum – du aber hast jetzt weiße Druckstellen an den Fingern, vielleicht sogar ein schmerzendes Handgelenk und auch die Schulter ist womöglich verkrampft.
Dieses ist nur eines von vielen Beispielen, wie wir unsere Körper unangemessen überbeanspruchen. Wenn man jedoch jeden Tag und ständig auf die gleiche kraftraubende und anstrengende Art mit sich selbst umgeht, braucht man sich gar nicht wundern, wenn es einem abends schlecht geht. Mal ganz abgesehen davon, dass man sich nach jahrelanger derartiger Überanstrengung als steif oder unbeweglich und vielleicht als ungeschickt wahrnimmt. Oft geht das sogar mit dauerhaften Schmerzen einher.
Diese Unzulänglichkeiten werden uns erst oft erst bewusst, wenn wir Schmerzen empfinden oder wenn wir uns wichtigen Aktivitäten nicht mehr ohne Weiteres nachgehen können. Da kann es schnell passieren, dass der Büroalltag wegen Kopf-, Rücken- und Handgelenkschmerzen zur Hölle wird.
Die Alexander-Technik versteht sich als präventive Methode und begnügt sich nicht damit, Missstände und Problemsituationen erst dann zu beachten, wenn wir auf sie aufmerksam werden. Die meisten Menschen kommen zwar erst zur Alexander-Technik, wenn sie Beschwerden haben, jedoch richtet sich der Fokus der Arbeit darauf, das eigene Verhalten als (Mit-)Ursache zu erkennen und so anzupassen, dass keine Probleme mehr auftreten müssen.

Alexander-Technik – wie funktioniert sie?

 

Klient:innen lernen in den Unterrichtsstunden, wie sie sich und ihre eigenen Bewegungen bei alltäglichen Tätigkeiten organisieren können. Das beginnt schon beim Gehen oder Telefonieren, dabei etwas hochzuheben, beim Schreiben am Computer oder per Hand, oder auch bei der Präsentation eines Vortrages. Oftmals sind Klient:innen verblüfft, wie viel unnötige Anspannung bei diesen simplen Tätigkeiten im ganzen Körper vorherrscht.
Klient:in und Coach suchen in Teamarbeit nach neuen Lösungsmöglichkeiten, wie sich diese Tätigkeiten so effizient wie möglich gestalten lassen. Es geht dabei nicht um das Verteilen von Rezeptanweisungen, sondern vielmehr um die Schulung der Denkfähigkeit, mit deren Hilfe man lernen kann, jede bekannte oder neue Tätigkeit effizient zu meistern.
Die dabei verwendeten Leitlinien sind keine üblichen, starren Handlungsanweisungen, wie dass der Rücken gerade sein oder dass man beim Bücken in die Knie gehen soll. Die Klient:in erhält vor allem allgemein formulierte und hilfreiche Grundsätze.
Die Alexander-Technik verfügt über ein wichtiges Prinzip, welches man mit „Weniger ist mehr“ betiteln könnte. Es bezieht sich darauf, dass die Veränderung der eigenen Handlungen nicht bedeutet, etwas anderes zu tun, sondern das Überflüssige wegzulassen. Das Ergebnis ist überraschend. Alexander selbst beschrieb diesen Prozess folgendermaßen:

„Wenn man aufhört, das Falsche zu tun, wird sich das Richtige von allein tun.“

 

Die Klient:innen empfinden diesen Prozess meist als eine große physische und auch psychische Erleichterung. Oft stellt sich eine intensive körperliche Entlastung ein, ohne den Zwang, dass man etwas „richtig“ machen müsste, also ohne vorgeschriebene Verhaltensregeln.
Die Alexander-Technik ist ein spannender Prozess, der einen dabei unterstützt, nach und nach die eigenen Denk- und Verhaltensstrukturen kennenzulernen und dafür bessere Alternativen zu entwickeln. Durch diese neuen Denkprozesse lernen wir, das „Falsche zu stoppen“, und können auf diese Weise erhöhte Flexibilität in unseren Bewegungen und ein gesteigertes Bewegungsrepertoire erlangen. Gefühle von Steifheit, körperlicher Abgeschlagenheit oder gar Schmerzen, welche durch Verspannungen ausgelöst wurden, sind oft nach kurzer Zeit verschwunden.

Alexander-Technik in Frankfurt mit Maike Lenz-Scheele

Frankfurt am Main ist nicht nur die fünftgrößte Stadt Deutschlands, sie ist auch Bankenmetropole und trägt nicht grundlos den Beinamen „Mainhatten“. Auch der Frankfurter Flughafen ist sehr bedeutend für Deutschland und für den internationalen Flugverkehr, da er der größte Flughafen Deutschlands ist und sogar zu den größten in Europa zählt.
Auch kulturell hat Frankfurt einiges zu bieten: So findet z. B. jährlich die Frankfurter Buchmesse statt oder der Weihnachtsmarkt auf dem Römerberg in der restaurierten Altstadt lockt jährlich große Menschenmengen nach Frankfurt.
Frankfurt stellt auch einen bedeutenden Schauplatz deutscher Geschichte dar. Das Geburtshaus von Johann Wolfgang von Goethe, eines der größten Dichter Deutschlands, befindet sich mitten in der Innenstadt von Frankfurt. Auch wurden z. B. die römisch-deutschen Könige und Kaiser bis ins späte 18. Jahrhundert in Frankfurt gewählt.

Leben und/oder Arbeiten in Frankfurt bedeutet, dass ein hohes Tempo und viel Anspannung den Alltag bestimmen können. An dieser Stelle kann die Alexander-Technik ansetzen, um Souveränität und gesteigerte Lebensqualität zu ermöglichen.

Dass Frankfurt am Main auch viele schöne und grüne Ecken und Flecken zu bieten hat, habe ich selbst erfahren, während ich von 2003 bis 2009 in der Schneckenhofstraße in Sachsenhausen lebte. Ich lebte südlich des Mainufers und brauchte nur wenige Minuten, um dort zu Fuß, mit dem Rad oder Inlinern die schönsten Stellen Frankfurts erkunden zu können. Auch mein Unterrichtsraum, in dem ich die Alexander-Technik in Frankfurt vermittle, ist ganz in der Nähe der Schneckenhofstraße.

Mein Wirkraum in Frankfurt befindet sich in der Schadowstraße 6, in Sachsenhausen.
Hier genieße ich es, mich ausbreiten zu können.
In diesem Raum gebe ich Workshops und es finden Gruppenstunden, Einzelstunden und Onlineunterricht statt.

Alexander-Technik auch in Frankfurter Unternehmen

Ich biete in Frankfurt Bodycoaching mit Alexander-Technik in Unternehmen an. Ich komme direkt an deinen Arbeitsplatz, um mit dir oder deinen Mitarbeiter:innen die Arbeitsplatzorganisation zu optimieren.

Dies ist für handwerkliche Berufe und Menschen sehr interessant, die an und mit Maschinen arbeiten oder viele und schwere Gegenstände, wie z. B. große Gepäckstücke, bewegen müssen. Und auch für Wissensarbeiter die viel Zeit vor dem PC verbringen, sei es im Büro oder am Laptop im Homeoffice, ist die Alexander-Technik sehr hilfreich. Für den menschlichen Körper sind alle diese Tätigkeiten große Herausforderungen.

Dadurch kann häufig sogar die Krankenquote reduziert und auch ein konstruktiver Umgang mit Stress erlernt werden. Die Teilnehmer:innen erfahren Unterstützung in Entscheidungsprozessen und erhalten dadurch einen Zugewinn positiver Ausstrahlung.

Alexander-Technik im Handwerk

Handwerker arbieten leichter mit Alexander-Technik

Alexander-Technik in IT-Unternehmen

Alexander-Technik für Wissensarbeiter

Aktivitäten in Frankfurt am Main, die mit Alexander-Technik noch mehr Spaß machen.

Schwimmen im Freibad

Ich liebe Wasser und habe in Frankfurt immer gerne Zeit am oder im Wasser verbracht. Die zahlreichen Freibäder in Frankfurt am Main bieten dafür eine hervorragende Gelegenheit.

Wer gerne schwimmt, kommt hier im Sommer auf seine Kosten.  
Alexander-Technik und Schwimmen sind eine wunderbare Kombination. Im Wasser wird die Bewegung mithilfe der Prinzipien der Alexander-Technik koordinierter und müheloser.

Ich persönlich hatte früher Angst, Wasser in die Nase zu bekommen. Deshalb habe ich mir recht schwergetan, Kraultechnik und die dazugehörige Atemtechnik zu lernen, bei der der Kopf unter Wasser ist. Mit der Alexander-Technik habe ich erfolgreich neu schwimmen gelernt.

 

Laufsport im Grünen

Frankfurt am Main bietet nicht nur eine schnelllebige Umgebung, sondern auch eine grüne Natur und schöne Parks. Z. B. der Frankfurter Stadtwald ist ein beliebtes Ziel und bietet mit seinen Waldwegen und Teichen eine echte Abwechslung zum rasanten Stadttrubel. Auch der Jacobiweiher, der etwas nordöstlich des Stadtwalds in Frankfurt liegt, bietet eine einladende Wanderstrecke.

Wer im Alltag viel Zeit statisch verbringt und in der Freizeit den eigenen Körper mit Bewegung entlasten möchte, kann sich bei Anwendung der Alexander-Technik in Frankfurt viel Gutes tun. Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass die Alexander-Technik helfen kann, auch auf körperliche Beschwerden und kleinere Verletzungen spontan reagieren zu können. Der ein oder andere nutzt die Laufstrecken vielleicht auch für das Training für den alljährlich stattfindenden Ironman Germany. Gerade bei dieser Art extremer Belastung, die enorme Leistungen fordert und den Körper sehr beansprucht, kann Alexander-Technik ein gutes Mittel sein, um eine gesunde Basis zu fördern und aufrecht zu erhalten.

Mit Alexander-Technik noch mehr Freude an Freizeit und den Angeboten in der Umgebung von Frankfurt am Main.

In unmittelbarer Nähe zu Frankfurt am Main liegt der Taunus. Er erlaubt viele schöne Ausflüge in die Natur: Es gibt unzählige Wanderwege und für Mountainbiker und Downhillfahrer auch hervorragende Bikeparks und -strecken, die sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene etwas bieten. Natürlich ist der Große Feldberg hier besonders zu erwähnen. Der Große Feldberg, regional auch nur Feldberg genannt, liegt etwa 24 km nordwestlich von der Frankfurter Innenstadt entfernt.

Gerade für Downhillfahrer:innen ist die Alexander-Technik eine große Hilfe. Dieser Sport erfordert einen hochkomplexen und schnellen Bewegungsablauf, bei dem es enorm wichtig ist, eine gute Körperkoordination zu haben. Die Alexander-Technik unterstützt auch im Umgang mit Angst, bei dem Einschätzen von Gefahren und dem Wahren der eigenen Grenzen.
Diese Form des Fahrradfahrens ist kräftezehrend und wird mithilfe der Alexander-Technik deutlich leichter.

Ich persönlich nutze schon seit langem ein Hollandfahrrad, das mich auch zuverlässig durch die Innenstadt in Frankfurt begleitet hat. Ein Hollandfahrrad ist ergonomisch und damit gut geeignet, um aufrecht sitzend zu fahren und sich und seiner Haltung möglichst wenig zu schaden.

Wer war Frederick Matthias Alexander?

F. M. Alexander war Rezitator und Schauspieler. Er kam 1869 in Tasmanien zur Welt und starb 1955 in London, wo er auch die längste Zeit seines Lebens lebte und natürlich wirkte. Alexander wurde bei der Lösung eines eigenen Stimmproblems auf Prinzipien aufmerksam, welche universell Anwendung finden können. Als einer der ersten sprach er von einer psycho-physischen Einheit.

Er trug Anzüge mit Gamaschen und liebte das Reiten. Geht man nur von den Fotos aus, wäre er zwar nicht mein Typ gewesen, aber das ist mit Sicherheit der Zeit geschuldet.

F.M. Alexander Buch und Maike Lenz-Scheele, Frankfurt

Aqua Alexander-Technik in der Taunus Therme in Bad Homburg

Aqua Alexander-Technik - so fällt Loslassen leicht

Die Taunus Therme ist ein 1980 erstmals eröffnetes Gesundheits- und Erholungsbad in Bad Homburg nahe Frankfurt am Main.

In dieser Therme ist für alle Erholungsbedürftigen etwas dabei: Massagen im Hamam Paradies, eine Saunawelt mit elf Saunen und ein Naturgarten bieten Entspannungsmöglichkeiten in Hülle und Fülle. Auch der Spa-Bereich und die Whirlpools laden ein. Das Thermalbecken bietet sowohl einen Innen- als auch einen Außenbereich und auch das Therapiebecken ist mit angenehmem, 34,5 Grad warmem Thermalwasser gefüllt.

Die Aqua-Alexander-Technik findet in diesem warmen Thermalwasser statt. In einem geschützten Therapiebecken finden die Aqua-Alexander-Technik-Sessions statt. Loslassen fällt ganz leicht im warmen Wasser und von meinen Händen und Unterstützungsmaterialien getragen.

Ich habe im Jahr 2004 begonnen, von eigenen Erfahrungen im Thermalwasser inspiriert, die Vorteile des tragenden Elements Wasser mit der Arbeit im Liegen auf dem Tisch in der Alexander-Technik zu verbinden. Die eigene Beweglichkeit ist im Wasser deutlich größer. Die Schwerelosigkeit versetzt einen in einen anderen, gänzlich neuen Zustand und ermöglicht eine dreidimensionale Erfahrung, die sonst nicht realisierbar wäre.

Diese Methode und meine Erfahrungen habe ich nach Abschluss einer Ausbildung in Aqua-Wellness miteinander verknüpft und führe Menschen nun auch unter Wasser (mithilfe einer Nasenklemme), wenn dies gewünscht ist. Dabei genügen kleine Bewegungsimpulse, um ganze Kaskaden von Folgebewegungen auszulösen. Sie entspringen aus einer tief verankerten Körperkoordination und treten nur im Element Wasser so ursprünglich auf. An Land gibt es mit den gewohnten und unterschiedlich wirkenden Kräften viele etablierte Gewohnheiten, die einem derartig ursprünglichen Erleben nur im Wege stehen.

Wer sich nach der Stunde mit Aqua-Alexander-Technik im Liegestuhl noch etwas entspannen möchte, kann dabei den wunderbaren Naturgarten der Taunus Therme in der Nähe von Frankfurt genießen.

Möchtest auch du einer dieser zufriedenen Kunden sein?


Dann sollten wir miteinander reden!

Wandern und Alexander-Technik auf dem Elisabethpfad.

Elisabethpfade wurden ursprünglich als hessische Fernwege eingerichtet, um zur Elisabeth-Grabeskirche in Marburg wandern zu können. Der Elisabethweg bei Frankfurt am Main führt dementsprechend natürlich auch bis Marburg. Ich bin in Marburg aufgewachsen und finde den Elisabethpfad für eine Wanderung vielleicht auch deshalb sehr attraktiv. Doch wer nicht ganz so weit laufen möchte, kann diesen Weg z. B. auch über eine Strecke von knapp 54 km von Oberursel-Weißkirchen/Steinbach bis Hüttenberg-Volpertshausen wandern.

Vorbereitung ist das A und O.

Im Sommer 2021 bin ich 90 km des Nibelungenpfades im Odenwald gewandert und könnte mir gut vorstellen, meine Erfahrungen für eine Wanderung von Frankfurt aus über den Elisabethpfad anzuwenden. Mein Ziel war nicht, eine gewisse Strecke am Tag hinter mich zu bringen, sondern ich wollte autark sein. Mit Zelt, Schlafsack, Isomatte, Kleidung sowie Verpflegung für den Hund und mich wollte ich losziehen und schauen, wie weit ich komme.
Ganz ähnlich könnte es dir gehen, wenn du einen Teil des Elisabethpfades wandern möchtest. Vorbereitung ist hier das A und O. Für meine Wanderung habe ich vier Wochen vor dem Start mit den Vorbereitungen begonnen und unternahm mehrere Wanderungen von je zwei bis drei Stunden Dauer. Ich hatte meinen Rucksack dabei, gefüllt mit viel Wasser und einigen Büchern, sodass ich auf dem Rücken insgesamt 10 kg zu tragen hatte, und meinen Hund Hambo.

Ich wollte sehen, ob ich das Gewicht über einen längeren Zeitraum tragen könnte und ob mein kleiner Papillon gemeinsam mit mir durchhalten würde.

Nach etwa 1,5 Stunden hatte ich schlimme Schmerzen zwischen den Schulterblättern sowie im gesamten Schulter- und Nackenbereich.

Ich blieb mitten auf dem Weg stehen und ließ meinen Körper selbst einen Weg aus der Starre finden. Denn das war es, was ich bemerkte: Starre. Ich war ganz fest und verspannt und der besagte Bereich fühlte sich an wie ein Brett. Am liebsten hätte ich den Rucksack abgesetzt und eine lange Pause gemacht. Mein Körper hatte jedoch eine bessere Idee: bewusstes Ein- und Ausatmen. Beim Einatmen ließ ich meine Schultern nach vorne rollen und beim Ausatmen ließ ich sie nach außen rollen. Mein Brustkorb öffnete sich wieder. Nach einer Weile machte ich es genau umgekehrt: beim Einatmen die Schultern öffnen und beim Ausatmen einrollen. Diese Bewegung funktionierte genauso gut und mein Körper entwickelte daraus eine harmonische Bewegung, die die gesamte Wirbelsäule dazu brachte, sich zu runden und zu strecken. Mein Körper fand in seine Lebendigkeit zurück. Diese Bewegungssequenz von Schultern Rollen und Atemfluss führte ich schließlich im Gehen fort.

Als ich meine Probe-Tour erfolgreich beendet hatte, waren die Schmerzen aufgelöst und ich war voller Zuversicht, dass ich die mehrtägige Tour mit 10 kg Gewicht auf dem Rücken wie geplant schaffen würde.

Während der sechs Tage meiner Wanderung südlich von Frankfurt griff ich täglich auf diese Bewegungssequenz zurück, denn ich hatte sogar insgesamt 15 kg zu tragen.

Ziel erreicht

Mein Ziel habe ich erreicht: In sechs Tagen bin ich 90 km gewandert und habe meinen Hund Hambo und mich autark versorgen können. Einmal habe ich entschieden, in einem Gasthaus zu übernachten, da ich wegen großer Hitze Kopfschmerzen bekam und mich allein im Zelt nicht sicher fühlte. Für mich war es eine wichtige Lernerfahrung, einen Plan zu machen und in der Umsetzung dann dynamisch, flexibel auf die Gegebenheiten reagieren zu können und den Plan gegebenenfalls anzupassen.
Ein Plan ist schließlich nicht dafür da, dass man sich kleinlich an ihn hält, sondern dass man in Bewegung kommt.

Noch unsicher?

Kein Problem!
Die häufigsten Fragen werden hier beantwortet. Klicke auf das + dann findest du die Antwort.

Kann ich da einfach so jederzeit anrufen?
Nicht ganz. 
Wenn du auf den Button klickst wirst du zu meinem Kalender weitergeleitet und kannst dir dort einen Termin aussuchen.

Zum verabredeten Zeitpunkt telefonieren wir zusammen und finden gemeinsam heraus, was dir am Herzen liegt und wie eine mögliche Lösung aussehen kann. Häufig ist es so, dass schon im ersten Gespräch wichtige Hürden genommen werden und du konkrete nächste Schritte angehen kannst. Natürlich findet dieses Erstgespräch ohne Berechnung statt.

Kein Problem, dann finden wir genau das heraus.
Manchmal hat man ein diffuses Gefühl und ist irgendwie irritiert ohne das genau analysieren oder klar in Worte fassen zu können. Das ist ganz normal und geht vielen so.

Es gibt keine Übungen, die entsprechend oft auszuführen sind, sondern es werden Prinzipien angewendet, die direkt in Alltagssituationen integriert sind und von daher die nachhaltige Umsetzung im Alltag gewährleisten.
Man braucht keine spezielle Vorbereitung oder Ausstattung. Jederzeit und überall können die Prinzipien angewendet werden und stellen einen erheblichen Unterschied im Erleben dar.

Die gibt es nicht.
Die sind so vielzählig und unterschiedlich wie Menschen insgesamt.

Es sind Menschen mit Rückenschmerzen, Bewegungseinschränkungen im allgemeinen und Umgang mit Verspannungen und Schmerzen im Besonderen die durch die Anwendung der Prinzipien der Alexander-Technik  Hilfe und Unterstützung finden.

Dies ist immer Hilfe zur Selbsthilfe, die von den Klienten, nach dem Erlernen, selbständig angewendet werden kann.

Wer besser mit den Nackenschmerzen von zu viel Computerarbeit klar kommen möchte findet hier konkrete Angebote, ebenso wie Menschen die viel Reden und unter Heiserkeit leiden, oder Personen mit Lampenfieber.

 

Es spricht Menschen an, die sich selbst verantwortlich fühlen für ihr eigenes Wohlbefinden und sich in ihrer Selbstwirksamkeit erleben möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.